Was Warmes

Lange Zeit mochte ich keinen Kürbis, aber bei so useligem Wetter (uselig ist der Fachbegriff für Nieselregen, grau, ungemütlich und irgendwie zu kalt) wie heute ist eine Butternuss-Kürbis-Suppe genau das richtige (ja, ich weiß, dass gerade kein Herbst ist, aber richtig gelagert hält sich der Kürbis ein halbes Jahr und somit ist er dann eigentlich auch ein Frühlingsgemüse).

Suppenschale mit oranger Kürbissuppe

Butternuss-Kürbis-Suppe

1 Butternuss-Kürbis
2 Möhren
5 Schalotten
Olivenöl
1 TL Butter
Gemüsebrühe
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Chilli aus der Mühle
1/2 Becher Sahne

Kürbiskerne
Kürbiskernöl

Die Schalotten schälen und grob würfeln. Den Kürbis schälen, die Kerne auskratzen und den Kürbis in ca. 2 cm x 2 cm große Stücke schneiden. Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden.

In einem Topf Olivenöl und Butter erhitzen, die Schalotten darin anschwitzen. Kürbis und Möhren hinzufügen und ebenfalls anschwitzen. Mit Salz, Pfeffer und Chilli würzen und mit Gemüsebrühe ablöschen. Kochen, bis das Gemüse weich ist.

Alles pürieren und die Sahne unterrühren. Währenddessen die Kürbiskerne in einer beschichteten Pfanne leicht anrösten. Die Suppe anrichten und mit Kürbiskernen und Kürbiskernöl garnieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s