Herbstliches Menü

Gestern Abend hatten wir mal wieder einen schönen Abend mit Freunden. Und natürlich gab es auch eine Kleinigkeit zu essen: Herbstliches Menü Alles bereit für die Gäste (Blumen aus dem Garten): Tisch gedeckt Die Kürbissuppe, die es zur Vorspeise gab, habe ich hier im Blog schon mal erwähnt. Einzige Ergänzung war ein Klecks Créme fraîche. Butternut-Kürbissuppe Zum Hauptgang gab es auf Wunsch eines einzelnen Herrn Spanferkel. Da allerdings ein ganzes Spanferkel für fünf Fleischesser etwas viel gewesen wäre, servierten wir Spanferkelkeule mit Steckrübenpüree und geschmorten Zwiebeln in Rotweinjus. Dazu gab es eine süße Holundersoße (Holunder und Apfel auch aus dem Garten). Für die Vegetarierin (also mich) gab es außerdem Kohlrabi-Möhren-Gemüse. Das Hauptrezept stammt aus der Zeitschrift Beef. Auch wenn ich nicht die Zielgruppe bin (Männer, Fleischesser) und mich zu viel Werbung (Anzeigen und dann auch noch redaktionell) eigentlich nervt, finde ich die Zeitschrift großartig, weil sie ein tolles Layout hat, gute Artikel und natürlich auch sehr leckere Rezepte. Das Abo läuft aber auf meinen Mann (und der bereitet ja auch zumeist die Fleischgerichte zu). Die Holundersoße war aus dem hier schon mal erwähnten Kochbuch „Unsere Landküche“.IMG_0334 Ach ja, ich hab es mal wieder verpeilt, ein Foto vom fertig angerichteten Teller zu machen, deshalb nur die Spanferkelkeule auf dem Foto… Dafür erkennt man hoffentlich, dass die Kruste schön knusprig geworden ist. Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass diesmal ausnahmsweise der Backofen und nicht der Grill benutzt wurde.

Für der Nachtisch kam mal wieder meine Eismaschine zum Einsatz. Und außerdem konnte ich noch einige Äpfel vom Apfelbaum im Garten verbrauchen:

Apfelcrumble

Apfelcrumble mit Walnusseis ist inspiriert vom Nachtisch, den es bei unserer standesamtlichen Hochzeit gab (statt Walnuss- gab es damals Zimteis) und ist wirklich einfach, aber superlecker. Äpfel, Mandeln, Zitronensaft und Zimt & Zucker in eine Auflaufform geben, mit Streusel (Butter, Zucker, Mandeln, Vollkorn-. und Weizenmehl) bestreuen und im Ofen überbacken. Auf den warmen Crumble kommt eine Kugel Walnusseis mit in Ahorn karamelisierten Walnüssen (Rezept hab ich von Chefkoch).

Wir hatten einen wirklich schönen Abend, was aber natürlich vor allem an den formidablen Gästen lag. Liebe Freunde, vielen Dank für einen tollen Abend!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s