Selber wursten…

Anfang Mai hat mein Mann Geburtstag und da wir ja immer gern Gäste haben, haben wir diese Ereignis zum Anlass genommen, viele Menschen einzuladen und den Grill zu befüllen. Da ich meinem Mann zu Weihnachten einen Fleischwolfaufsatz für die Küchenmaschine geschenkt habe, stand ziemlich schnell fest, dass wir selbst gemachte Bratwurst anbieten wollen. Also habe ich in der Beef! ein gut klingendes Rezept ausgesucht und wir haben Rindsbratwurst selbst gewurstet. Hat auch nur zwei Tage gedauert, in denen unser Sohn relativ viel Zeit in der Trage verbringen musste… Aber seht selbst:

Ach ja, nur noch mal zur Erinnerung: Ich bin ja seit über 20 Jahren Vegetarierin… Und trotzdem habe ich ein echtes Lieblingsfoto:

Mischung vor dem Fleischwolf

Und damit ich auch zu meinem Recht komme, habe ich im Vorfeld der Party endlich mal wieder meine Eismaschine ausgepackt. Es gab wie schon im Vorjahr ein Erdbeereis mit Basilikum und schwarzem Pfeffer und dazu neu ein Vanilleeis mit salzigem Toffee und gerösteten Honigmandeln. Beide Rezepte sind ohne Ei und aus dem Kochbuch „what Katie ate“. Das Vanilleeis habe ich bestimmt nicht zum letzten Mal gemacht:

Vanilleeis mit salzigem Toffee und gerösteten Honigmandeln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s