Thailändisch in Düsseldorf

am

Regelmäßige Leser meines Blogs werden schon gemerkt haben, dass ich sehr gern thailändisch esse – auch wenn es fast immer auf ein Curry hinausläuft. Tatsächlich ist das ein Gericht, das ich fast immer essen kann. Auch nach fast drei Wochen Thailand-Urlaub suchte ich im Flughafen Frankfurt als erstes nach einem Thai-Restaurant oder -Imbiss.

Viele Jahre habe ich Ausflüge in die Essener Innenstadt regelmäßig mit einem Besuch im cha chã verbunden. Das ist zwar eine Kette, das Essen hat mir aber trotzdem gut geschmeckt. Mittlerweile ist das cha chã in Essen aber leider geschlossen und seitdem bin ich thai-essens-technisch etwas heimatlos (ich finde sowieso, dass Heiligenhaus noch dringend ein thailändisches Restaurant braucht). Ich habe natürlich andere Thailänder ausprobiert und so richtig schlecht waren die nicht, aber eben auch nicht so gut, dass ich ins schwärmen kam oder dringend schnell wieder hin wollte. Meist tröste ich mich mit meinem selbst gekochten Gemüse-Curry über das fehlende Angebot in der Nachbarschaft hinweg.

Zuletzt waren wir an einem kinderfreien Abend in Düsseldorf und wie fast immer thailändisch Essen – diesmal im Sila Thai.

Schriftzug Sina Thai in geschwungenen Druckbuchstaben

Witzigerweise waren wir da schon mindestens zweimal, allerdings vor vielen Jahren. Und beim Betreten des Restaurants erinnerte ich mich sofort wieder daran, dass es mir damals sehr gut gefallen hat. Das liegt schon am Geruch. Ich fühlte mich sofort nach Thailand versetzt. Die Einrichtung ist komplett von dort importiert und es gibt faszinierend viele Sitzplätze im nicht ganz kleinen Gastraum. Und trotz der hohen Gästedichte ist die Geräuschkulisse angenehm. Wir hatten Glück, dass wir ohne Reservierung noch einen Platz bekommen haben. Nachdem wir uns gesetzt hatten, gab es für jeden erst mal ein heißes Tuch um sich Gesicht und Hände zu reinigen.

Der Service war aufmerksam, das Essen ließ nicht lange auf sich warten. Wir wollten noch ins Kino, somit ließen wir die Vorspeisen diesmal aus. Da alles wirklich frisch zubereitet wird, war es kein Problem, einzelne Zutaten auszuschließen. So bekam ich ein angenehm scharfes und aromatisches grünes Gemüse-Curry (ohne Pilze und Zucchini).

Grünes Gemüsecurry mit Thai-Basilikum

Der Mann hatte diesmal ebenfalls ein Curry bestellt, allerdings ein rotes (was er als noch aromatischer empfand) mit Hühnchen.

Rotes Thaicurry mit ??? und Thai-Basilikum

Wir bekamen dazu eine Schüssel weißen und eine Schüssel braunen Reis serviert und beide Varianten Curry waren richtig gut. Nicht ganz so scharf wie in Thailand, aber auch nicht so langweilig und wenig scharf wie es in manchen anderen „deutschen“ Thailändern serviert wird. Und definitiv viel besser, als mein selbst gekochtes Curry…

Das Essen hat allerdings auch seinen Preis. In Düsseldorf kann man den wohl aufrufen, denn es empfiehlt sich, vorab einen Tisch zu reservieren. Also wieder kein Thailänder für spontane Stippvisiten, aber dafür sehr authentisch und richtig gut. Definitiv zu empfehlen, wenn man sich einen schönen Abend gönnen möchte.

Sila Thai
Bahnstraße 76
40210 Düsseldorf
www.silathai.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s