Gelesen: Barbara Wersba – Ein Weihnachtsgeschenk für Walter

am

Titelbild Ein Weihnachtsgeschenk für Walter

Klappentext:
Walter ist eine echte Leseratte. Kein Wunder, dass er sich nach Sir Walter Scott benannt hat! Er lebt bei Miss Pomeroy, einer alten Dame, die Kinderbücher schreibt und eine herrliche Bibliothek besitzt. Dort macht Walter eines Tages eine erschütternde Entdeckung: Der Held in Miss Pomeroys Kinderbüchern ist ausgerechnet eine Maus! Als kultivierte Ratte ist Walter zutiefst gekränkt und beschließt, Miss Pomeroy einen Brief zu schreiben…
„Ein wahres Kleinod über die Liebe zur Literatur. Meisterhaft illustriert.“ Neue Osnabrücker Zeitung

Ein kleines, feines, leises Buch mit wenigen Seiten, dass mich bezaubert hat. Natürlich bin ich etwas voreingenommen, da auch bei mir einmal für zwei Jahren eine Ratte wohnte (die bedrucktes Papier allerdings lieber zerriss als las). Walter war mir auf Anhieb sympathisch, Briefe schreiben finde ich toll (und mache ich viel zu selten) und die Zeichnungen sind wunderschön. Ja, es geht um Literatur, aber auch ums Älter werden, um Freundschaft und Liebe. Ich mag das.

Barbara Wersba
Ein Weihnachtsgeschenk für Walter
übersetzt von: Barbara Küper
illustriert von: Donna Diamond
Verlag: Tulipan Verlag
ISBN: 978-3-939944-06-5

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s