Gelesen: Meike Haberstock – Anton hat Zeit

aber keine Ahnung, warum!

Titelbild Meike Haberstock Anton hat Zeit

Klappentext:
Mit seiner vielen Zeit passt Anton gar nicht gut zu seiner Mama. Die hat nämlich keine Zeit und macht deshalb immer drei Dinge gleichzeitig. Anton will unbedingt herausfinden, warum Kinder immer Zeit haben und Erwachsene nie! Zum Glück helfen ihm ein Über-dem-Gürtel-Tier, ein ohnmächtiges Mammut und ein busfahrendes Chamäleon dabei, dem Zeiträtsel auf die Spur zu kommen…
Dieses Buch zu lesen, macht soviel Spaß, wie einen Rekord im Rollatom-Rennen zu fahren! Mindestens!

Was für ein großartiges Buch! Ich hatte so viel Spaß beim Vorlesen, dass ich die meiste Zeit grinsen musste. Teilweise habe ich im Wartezimmer des HNO-Arztes vorgelesen und den Kreis der Zuhörer so erweitert. Nicht nur der Sohn, auch andere Wartende wollten nach jedem Kapitel gern wissen, wie es weitergeht. Ich meine, einen bedauernden Ausdruck in einigen Gesichtern gesehen zu haben, als wir relativ schnell aufgerufen wurden.

Das schöne an diesem Buch ist, dass es konsequent aus der Sicht seines sechsjährigen Protagonisten geschrieben und somit für Kinder absolut schlüssig ist. Gleichzeitig bekommt man als vorlesende Mutter permanent einen Spiegel vorgehalten und erkennt viele Situationen aus dem Familienalltag wieder (es gibt im Buch allerdings keinen Papa). Und dann wird auch noch das komplexe und abstrakte Thema Zeit sehr fassbar. So wird vor jedem Kapitel erklärt, wie lange es etwa dauert. Und da Anton die Uhr noch nicht lesen kann (und Kinder unter acht sowieso kein Zeitempfinden haben, das dem von Erwachsenen ähnlich wäre) wird der Zeitraum mit Dingen umschrieben, die man in dieser Zeit machen kann – eine Zahnpastatube komplett ausdrücken zum Beispiel.

Der Große hat sich stellenweise kaputtgelacht und konnte nicht genug vom Buch bekommen. Allerdings hat er sich das letzte Kapitel für den Abend aufgehoben, weil er nicht wollte, dass das Buch schon zu Ende ist. Und hier die gute Nachricht: Es gibt eine Fortsetzung! In der geht es um das Thema Angst und auch ein dritter Band ist bereits erschienen.

Ganz klare Leseempfehlung für alle, die nicht verstehen, wie es sein kann, dass das Kind am Morgen nach einer halben Stunde im Bad lediglich eine Socke angezogen hat. Und für alle, die immer das Gefühl haben, dass sie nicht genug Zeit haben. Und für alle, die gern vorlesen. Und alle, die gerade anfangen, selbst zu lesen. Und und und…

Meike Haberstock
Anton hat Zeit
aber keine Ahnung, warum
illustriert von: Meike Haberstock
Verlag: Oetinger
ISBN: 978-3789137297

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s