„In den Erdbeeren“

Lange gab es hier keinen neuen Blog-Beitrag. Mit Schließung von Schulen und Kindergärten wegen Covid-19 habe ich auch das Schreiben eingestellt. Zum einen weil ich mit zwei Jungs daheim weniger Zeit hatte, zum zweiten weil Restaurantbesuche erstmal  ausfielen, hauptsächlich aber weil mir tatsächlich jegliche Motivation gefehlt hat. Und das, obwohl ich in den ersten Monaten des Jahres so viel gebloggt habe, wie selten zuvor.

Nach unserem Urlaub ist das aber wieder anders und dazu kommt, dass wir heute unsere jährliche Erdbeer-Aktion hatten. Das Wetter war perfekt: Nicht zu heiß oder sonnig, aber nach einem morgendlichen Schauer fast durchgängig trocken. Also waren wir heute Mittag auf dem Erdbeerfeld („in den Erdbeeren“) und haben in Rekordzeit etwa 26 kg gepflückt. Hatte ich erwähnt, dass wir diesmal weniger pflücken wollten als sonst? Hat nicht geklappt…

Sechs Eimer voll mit Erdbeeren und dazu noch ein Korb halb gefüllt mit Erdbeeren

Die waren übrigens so unfassbar köstlich, dass viele Früchte es gar nicht erst bis in den Eimer geschafft haben, sondern direkt in den Mündern und Mägen der Pflückenden verschwunden sind.

Zuhause erfolgte dann die Weiterverarbeitung zu insgesamt knapp vierzig Gläsern Fruchtaufstrich:

Außerdem gab es selbstverständlich Erdbeerkuchen. Die Tortenböden waren in diesem Fall zwar nicht selbst gebacken, sondern gekauft, aber gut geschmeckt hat es trotzdem:

Spontan habe ich dann noch ein Erdbeersorbet in die Eismaschine gepackt:

Erdbeer-Sorbet

Und jetzt steht nur noch eine große Schüssel Erdbeeren im Kühlschrank, die in den nächsten Tagen mit Sahnequark oder im Müsli verputzt werden wollen.

Somit war es ein sehr schöner und produktiver Tag, an dem ich in Gedanken oft bei meiner verstorbenen Oma war. Der Geruch von kochender Erdbeermarmealde ist bei mir mit ihr verknüpft. So viele Jahre habe ich im Sommer mit meiner Mutter meine Oma in Bielefeld besucht und wir haben gemeinsam Erdbeeren gepflückt und Marmelade gekocht. Ich hätte sie heute gerne dabei gehabt.

Die tollen Erdbeeren gab es übrigens hier:
Erdbeerhof Faßbeck
www.erdbeerhof-fassbeck.de
Und wie schon im letzten Jahr waren wir auf dem Feld in Velbert Tönisheide.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s