Kitty & Leo – Thailand an der Ostsee

In Vorbereitung auf einen Urlaub schaue ich unter anderem auch immer, wo wir Essen gehen könnten. Das Kitty & Leo ist mir dabei völlig durchgegangen. Erst vor Ort habe ich gecheckt, dass wir einen Thailänder in Laufweite zu unserer Ferienwohnung haben. Und was für einen! Ich hätte da gerne noch öfter gegessen, aber wie schon in meinem Urlaubsbeitrag erwähnt, war die Dichte an guten Essensmöglichkeiten sehr hoch.

Das Ambiente des Restaurants ist… also… es wurde nicht so wirklich viel verändert, seit das Lokal vom Vorgänger übernommen wurde – und vorher wurde wohl auch länger nichts verändert. Wenn man kleine rote Bodenfliesen und Eichefunierbänke mag, ist man hier richtig. Wir haben stattdessen draußen gesessen, da hatten wir immerhin den Blick auf den Park. Aber wichtiger als das Ambiente ist das Essen.

Als Vorspeise gab es Tempura und Saté-Spieße mit hausgemachter Erdnuss-Soße.

Das Tempura war schön knusprig und wurde mit zwei Soßen serviert – zum einen die klassische süß-scharfe Variante, zum zweiten eine Pflaumensoße. Auch die Saté-Spieße waren knusprig und kamen beim Mann und dem Jüngsten gut an. Besonders gut gefiel ihnen die Erdnuss-Soße.

Im Hauptgang wählten wir Erwachsenen beide Curry (grün mit Gemüse, rot mit Hähnchen), die Kinder wollten gebratene Nudeln mit und ohne Huhn.

Die Currys waren hervorragend. Ich habe selten außerhalb von Thailand ein so gutes, aromatisches Curry gegessen (vielleicht in der Red Koi Lounge in Miami). Selbstverständlich war das Gemüse knackig, scharf hatte wirklich Schärfe und dazu wurde Jasminreis serviert. Frischen Mangolassi gab es auch noch, was will man mehr. Der Service war sehr nett, aufmerksam und kinderfreundlich und die Wartezeiten waren kurz. Außerdem gibt es um die Ecke einen Spielplatz (nicht in Sichtweite).

Kitty & Leo hat übrigens einen Lieferservice (ich fürchte allerdings, dass wir außerhalb des Liefergebietes wohnen), alternativ kann man sich sein Essen auch selbst mit nach Hause nehmen. Das haben wir ein paar Tage später gemacht. Ich musste noch einmal das grandiose Curry mitnehmen (diesmal noch eine Nummer schärfer), außerdem hatte ich schon bei unserem Besuch im Restaurant einen Glasnudelsalat auf der Karte gesehen, den ich gern testen wollte. Der Mann entschied sich für die Pfefferpfanne mit Hühnchen. Das Curry war immer noch großartig und auch die Pfefferpfanne kam gut an. Der Glasnudelsalat war leider nicht so meins. Und fotografiert habe ich dann auch nicht mehr. Trotzdem wäre ich dort jeder Zeit noch einmal essen gegangen, aber es gab eben noch so viele tolle Alternativen.

Kitty & Leo
Fördestraße 3
24960 Glücksburg
www.restaurant-kitty-leo.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s