Gelesen: Bertram & Schulmeyer – Mo und die Krümel

am

Der erste Schultag

img_9193

Klappentext:
Hallo,
ich bin Mo und gehe in die 1. Klasse. Aber erst ganz kurz. Deswegen kann ich noch nicht schreiben. Nur ein bisschen. Trotzdem ist das hier mein Buch. Ich habe nämlich ein Aufnahmegerät. Da habe ich alles reingesprochen, was wir in der Schule erleben.
Die Sache mit der Brötchenschlacht zum Beispiel. Oder warum in meiner Schultüte ein echter Hamster war. Ich finde die Schule toll. Da ist es lustig. Zumindest bei uns. Aber lest einfach selbst. Oder lasst es euch vorlesen.
Viel Spaß und viele Grüße von uns Krümeln!
Anton, Esra, Erik, Kim und Mo (das bin ich)

Das Buch haben wir in der Bücherei ausgeliehen, weil uns der Klappentext gefiel. Ich dachte, es könnte ganz gut zur Schulvorbereitung dienen, dass es dann aber zeitlich so perfekt passt, hatte ich vorher auch nicht erwartet. Die erste Hälfte des Buches spielt nämlich noch vor Beginn der Schule, es geht um Schnuppertag, Schultüten basteln und Einschulung. Dann folgt der erste Schultag.

Die Geschichte wird dabei von Mo erzählt, der zusammen mit seinen Kindergartenfreunden Schule und Lehrerin kennenlernt. Man entdeckt also das System Schule aus Sicht eines Sechsjährigen, der noch keine genaue Vorstellung davon hat, wie es funktioniert. Das führt zu viel Situationskomik und ist vor allem für den Vorlesenden sehr amüsant. Aber auch der Große hat beim zuhören viel gelacht.
Mos Clique ist ein bunt gemischter Haufen aus Mädchen und Jungs. Anton sitzt im Rollstuhl und ist immer vorne mit dabei. Esra hat Eltern mit türkischen Wurzeln, spielt gern Fußball und das besser als ihre vielen Cousins. Erik isst gern und viel, ist aber so schlank wie alle seine Freunde. Er glaubt, dass das an einem Bandwurm liegt, den er Obelix nennt. Kims Eltern gehört ein vietnamesisches Restaurant und sie ist die Klügste, weil sie sehr viel weiß und schon etwas lesen kann. Vieles erfährt man aber eher nebenbei, weil es eben Kindergartenfreunde sind, die sich schon lange kennen und es für Sechsjährige keine große Rolle spielt, woher Eltern kommen oder ob jemand einen Rollstuhl nutzt.
Die Zeichnungen sind schwarz weiß, ergänzen den Text, stehen aber nicht im Vordergrund.

Mir gefiel vor allem die Vielfalt der Kindergruppe, auch wenn natürlich das ein oder andere Klischee nicht ausgelassen wird. Trotzdem oder vielleicht auch gerade deshalb hat das Vorlesen viel Spaß gemacht. Die Perspektive des Vorschülers bzw. Schulanfängers wird konsequent durchgehalten und bot dem Großen so ein hohes Identifikationspotential. Wir werden auf jeden Fall noch weitere Bände ausleihen und das Buch bestimmt noch mal zum Schulstart verschenken.

Rüdiger Bertram
Mo und die Krümel
Der erste Schultag
illustriert von: Heribert Schulmeyer
Verlag: cbj Kinder- und Jugenbuch Verlag
ISBN: 978-3-570-17075-5

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s